Und die Sterne schauen zu...

0
Rita Hayworth
- Werbung -

Rita Hayworth, New York 1918-1987

Teil II

Rita Hayworth, sie sagten über sie ...

"Viele mögen sie geliebt haben", Ein Fernsehmoderator erinnerte sich sichtlich bewegt an sie am Tag ihres Todes",Aber für diejenigen, die zur Zeit des Zweiten Weltkriegs zwanzig Jahre alt waren, war Hayworth die Verkörperung von Liebe, Sinnlichkeit, der Entdeckung der Verführung". Eine weitere emotionale und spannende Erinnerung: "Seine Lieder wurden synchronisiert, manche sagen, er wisse nicht, wie er handeln sollte, aber es reichte ihm, wie in der unvergesslichen Striptease-Szene in Gilda einen Handschuh auszuziehen, damit die Männer ihm zu Füßen fielen.". Es ist immer noch: "Das Kino hat uns zwei weibliche Idole geschenkt, Rita Hayworth und Ava Gardner. Heute werden solche Frauen nicht mehr geboren".

- Werbung -

"Er war einer der beliebtesten Stars des Landes"Der Kommentar des Präsidenten der Vereinigten Staaten, Ronald ReaganEr, ehemaliger Schauspieler und einer der wenigen Hollywoodstars, die nicht an der Seite von Rita agierten. "Es hat uns unzählige wundervolle Momente beschert, auf der Leinwand und auf der Bühne. Schon als junges Mädchen begeistert sie das Publikum. Nancy und ich sind zutiefst traurig über seinen Tod. Sie war eine liebe Freundin und wir werden sie vermissen. Wir senden seiner Familie unser tiefstes Beileid. Der Mut und die Offenheit von Rita und ihrer Familie, sich dieser Krankheit zu stellen, haben der Alzheimer-Krankheit weltweite Resonanz verliehen, von der wir hoffen, dass sie so schnell wie möglich geheilt werden kann.".

Frank Sinatra, der 1957 mit Rita Hayworth in Pal Joey auftrat, sagte: "Sie war schön, sie war eine großartige Schauspielerin, sie war eine süße, liebe Freundin. Seine Abwesenheit wird zu spüren sein". Robbie Lantz, einer der mächtigsten Agenten Hollywoods, unter anderem ein Agent von Elizabeth Taylor, erinnerte sich an eine Party im Jahr 1949, die von Columbia Pictures zu Ehren von Jean Paul Sartre organisiert wurde: "Ich begleitete Rita. Als wir ankamen, beachtete niemand mehr den französischen Philosophen. Rita war so schön, dass die Leute ihre Augen nicht von ihr lassen konnten. Inklusive Sartre". Fred Astaire schrieb in seiner Biografie, dass Rita Hayworth seine Lieblingstanzpartnerin war; "Technicolor wurde für sie erfundenKritiker sagten, als endlich Farbe in Hollywood ankam.

In der heutigen Unterhaltungswelt, die hauptsächlich von Pseudo-Stars und Stars der vierten Kategorie frequentiert wird, die ihre "Viertelstunde des Ruhms" genießen, die für alle bereitgestellt wird Andy WarholSie sind bereit, fast alles für einen Hit-and-Run-Erfolg zu tun oder zu sagen, der vom Abend bis zum nächsten Morgen anhält und dann natürlich wie ein Streichholz abläuft, ohne Spuren zu hinterlassen, eine Figur wie die von Rita Hayworth steht für etwas ganz anderes. was es viel weiter geht. Sie war, ist und wird ewig sein. Zur Vergeltung im Gegenteil, sie ging, als ihr Kopf leer war, die Krankheit ihr die Erinnerung genommen hatte und mit ihr alle Erinnerungen, die schlechten, aber auch die vielen guten Erinnerungen an eine große künstlerische Karriere. Die Erinnerung, die ihr seit dem 14. Mai 1987, dem Tag, an dem sie uns verließ, nicht mehr gehörte, ist zur ewigen Erinnerung geworden.

Filmographie

  • Unter dem Pampasmond, von James Tinling (1935)
    • Das Geheimnis der Pyramiden von Louis King (1935)
  • Das Schiff des Satans von Harry Lachman (1935)
    • Carmencita, von Lynn Shores (1936)
  • Treffen Sie Nero Wolfe, von Herbert Biberman (1936)
    • Der tanzende Pirat von Lloyd Corrigan (1936)
  • Flammen in Texas, von RN Bradbury (1937)
    • Wer hat Gail Preston getötet?, von Leon Barsha (1938)
  • Da ist eine Frau unten, von Alexander Hall (1938)
    • Abenteurer der Luft, von Howard Hawks (1939)
  • Verrückte Sünder, von George Cukor (1940)
    • Verführung, von Charles Vidor (1940)
  • Engel der Sünde, von Ben Hecht und Lee Garmes (1940)
    • Unerreichbares Glück, von Sidney Lanfield (1941)
  • Es ist eine andere Sache mit meiner Frau, von Lloyd Bacon (1941)
    • Blut und Sand, von Rouben Mamoulian (1941)
  • Erdbeerblond, von Raoul Walsh (1941)
    • Schicksal, von Julien Duvivier (1942)
  • So schön hast du noch nie ausgesehen, von William A. Seiter (1942)
    • New York Follies, von Irving Cummings (1942)
  • Charme, von Charles Vidor (1944)
    • Heute Nacht und jede Nacht, von Victor Saville (1945)
  • Gilda, von Charles Vidor (1946)
    • Schönheiten im Himmel, von Alexander Hall (1947)
  • Die Dame von Shanghai, von Orson Welles (1947)
    • Die Lieben von Carmen, von Charles Vidor (1948)
  • Trinidad, von Vincent Sherman (1952)
    • Salome, von William Dieterle (1953)
  • Regen, von Curtis Bernhardt (1953)
    • Feuer im Laderaum, von Robert Parrish (1957)
  • Kumpel Joey, von George Sidney (1957)
    • Getrennte Tische, von Delbert Mann (1958)
  • Cordura, von Robert Rossen (1959)
    • Titelseitenuntersuchung, von Clifford Odets (1959)
  • Maßgeschneiderter Diebstahl, von George Marshall (1962)
    • Der Zirkus und sein großes Abenteuer von Henry Hathaway (1964)
  • Die Todesfalle von Burt Kennedy (1965)
    • Der Mohn ist auch eine Blume, von Terence Young (1966)
  • L'adventuriero, von Terence Young (1967)
    • Die Bastarde, von Duccio Tessari (1968)
  • Wenn die Sonne heiß ist, von Georges Lautner (1970)
    • Gottes Zorn, von Ralph Nelson (1972)

"Ich mag es, von den Paparazzi verfolgt zu werden und mich wie eine charmante Person zu fühlen"Rita Hayworth sagte in einem Interview"und wenn ich ein wenig ungeduldig werde, kommt es mir in den Sinn, als ich verzweifelt weinte, weil mich niemand in der Diskothek fotografieren wollte, oder als ich mit meinem Vater vier Shows am Tag von mittags bis Mitternacht in einem schreckliches Theater in Tijuana, an der Grenze zwischen Mexiko und Kalifornien“. (Rita Hayworth)

- Werbung -




Artikel von Stefano Vori



- Werbung -

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Finden Sie heraus, wie Ihre Daten verarbeitet werden.