Der Vorteil des Zweifels, um ein sinnvolles Leben aufzubauen

0
- Werbung -

Vorteil des Zweifels

"Ich weiß nur, dass ich nichts weiß", sagte Sokrates. Und mit diesen Worten zeigte sich nicht nur ein riesiges intellektuelle Demut, aber es stellte auch Zweifel an einem Sockel. Der Zweifel war und ist der Begleiter großer Denker. Freies und transformatives Denken entsteht aus Zweifel. Nur indem wir die tiefsten Überzeugungen und Überzeugungen in Frage stellen, können wir über das hinausgehen, was wir für selbstverständlich halten und etwas anderes und unseres aufbauen.

Leider werden Zweifel heutzutage oft verteufelt, während man einem einzigen Gedanken huldigt, der sich von unverrückbaren Wahrheiten nährt. Sich komplexen Problemen mit absoluten Gewissheiten und Wahrheiten zu stellen, führt jedoch nur zu großen Fehlern.

Zweifel verboten: die Maschine zur Gewissheit

Zweifel haben einen schlechten Ruf. Unsere Gesellschaft belohnt diejenigen nicht, die zweifeln und es sich leicht nehmen. Es belohnt nicht diejenigen, die sich konzentrieren wollen, sich die Zeit nehmen, nachzudenken und mit dem Gefestigten nicht einverstanden sind, um ihre Wahrheiten und ihr Leben darauf aufzubauen.

Belohnen Sie stattdessen den Schnellsten. Wer applaudiert und verstärkt die offizielle Rede. Diejenigen, die automatisierte Entscheidungen treffen, ohne zu viel nachzudenken, weil sie uns davon überzeugt haben, dass es am wichtigsten ist, voranzukommen. Um jeden Preis. Vorrücken, Vorrücken und Vorrücken. Kein Raum für Zweifel und Meinungsverschiedenheiten.

- Werbung -

Auf diese Weise, motiviert von Slogans und Klischees, die oft gut klingen, aber ohne Bedeutung sind, urteilen wir schnell, ohne die Umstände, geschweige denn die Gründe zu kennen. Dort empathische Resonanz wird zu einem rara avis wenn wir es eilig haben, voranzukommen und Zweifel als Zeitverschwendung angesehen werden.

Daher geben immer weniger Menschen den Vorteil des Zweifels. Wenn wir in einer Gesellschaft leben, die durch politisch korrekte, aber voreingenommene und realitätsferne Urteile zu einer Wahrheitsmaschine geworden ist, werden wir zu unerbittlichen Richtern, die glauben, eine Große Wahrheit zu besitzen. Der definitive!

Fast ohne es zu merken, vermeiden wir alles, was anders ist. Wir ignorieren, was Zweifel erzeugt. Wir zeigen mit dem anklagenden Finger auf andere, ohne Zeit oder Lust, ihre Ursachen zu untersuchen und mildernde Umstände aufzudecken. Der Schuldspruch ist eine reine Formsache, denn wir brauchen nicht viele Beweise in einer Welt, die Geschwindigkeit statt reflexives Innehalten belohnt und sich vom Schein mitreißen lässt, anstatt in das Wesentliche einzutauchen.

Aber ohne zu zweifeln zu urteilen und ohne nachzudenken zu entscheiden, ist der direkteste Weg zu geistiger Erstarrung und intellektueller Stagnation. Ein sinnvolles Leben beinhaltet Zweifel, unsere Schritte zurückzuverfolgen, unsere Möglichkeiten zu überdenken, unsere Überzeugungen zu überdenken und unsere Meinung ein-, zweimal oder so oft wie nötig zu ändern.

- Werbung -


Ich bezweifle, also existiere ich

"Der Zweifel ist der Anfang der Weisheit", sagte Aristoteles. Aus philosophischer Sicht erlaubt uns das Zweifeln, den Schwung des Urteils zu zügeln. Es hilft uns zu reagieren, anstatt nur auf Umstände zu reagieren. Es ermutigt uns, uns in die Lage des anderen zu versetzen, erlaubt uns aber auch, einen Schritt zurückzutreten, um von uns selbst wegzukommen und der Spontaneität des ersten Impulses nicht nachzugeben.

„Wer zweifelt, überlegt und überdenkt, wiegt und wiegt, erkennt und unterscheidet“, nach dem Philosophen Óscar de la Borbolla. Zweifel sind da conditio sine qua non einer nachdenklicheren und umsichtigeren Haltung. Diejenigen, die daran zweifeln, geben die Trägheit des Alltags und den Fluss der vorherrschenden Gedanken auf, um ihr Leben in eine persönliche Entscheidung zu verwandeln. Zweifel sind in der Tat eine tödliche Waffe gegen Konformität, ein Balsam gegen Irrationalität und das beste Gegenmittel gegen mentale Automatismen.

Das Zweifeln ist eine grundlegende Übung, um andere Wege zu finden, die Welt zu sehen und zu verstehen. Zweifel lässt uns Dinge in Frage stellen, auch solche, die wir immer für selbstverständlich gehalten haben. Aktivieren Sie die kritisches Denken. Es zwingt uns, alles zu hinterfragen. Es ermutigt uns, uns nicht mit der ersten Antwort oder dem, was sie uns sagen, zufrieden zu geben.

Zweifel impliziert auch die Abwesenheit von Vorurteilen. Es ist eine Gelegenheit, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, nicht unbedingt wahrer oder falscher, sondern einfach anders und persönlicher. Zweifel treibt uns an, alles zu hinterfragen und zu hinterfragen, um dem, was wir leben, einen zutiefst persönlichen Sinn zu geben.

Um im Zweifel zu ernten, müssen wir nur sicherstellen, dass wir nicht in der wackeligen Balance von Ja und Nein stecken bleiben. Wir müssen Dinge analysieren, aber dann müssen wir Entscheidungen treffen und handeln. Zweifel lähmt nicht und bedeutet auch keine Zeitverschwendung, wenn dem Grübelprozess eine evolutionäre Transformation folgt.

Aufhören zu konsultieren, abzuwägen, zu reflektieren und zu zweifeln, bevor man eine Entscheidung trifft, schadet am Ende in der Tat nicht. Wir müssen uns gehen lassen und uns den Nutzen des Zweifels gönnen, anstatt uns mit geschlossenen Augen in ein Meer absoluter Gewissheiten einzutauchen, die uns zu Teilrichtern anderer und unserer selbst machen. Vielleicht sollten wir der Magna Graecia Agora mehr beiwohnen, aber nicht auf der Suche nach Antworten und Wahrheit, sondern nach Zweifeln und Fragen, wie der Journalist Guillermo Altares sagte.

Der Eingang Der Vorteil des Zweifels, um ein sinnvolles Leben aufzubauen wurde zuerst in veröffentlicht Ecke der Psychologie.





- Werbung -

Vorherige ArtikelAnsel Elglot hat sein Aussehen geändert
Nächster ArtikelAshley Graham ist schwanger
In diesem Abschnitt unseres Magazins geht es auch darum, die interessantesten, schönsten und relevantesten Artikel zu teilen, die von anderen Blogs und den wichtigsten und renommiertesten Magazinen im Internet herausgegeben wurden und die das Teilen ermöglicht haben, indem ihre Feeds zum Austausch offen gelassen wurden. Dies geschieht kostenlos und gemeinnützig, jedoch mit der alleinigen Absicht, den Wert der in der Web-Community zum Ausdruck gebrachten Inhalte zu teilen. Also… warum immer noch über Themen wie Mode schreiben? Das Make-Up? Der Tratsch? Ästhetik, Schönheit und Sex? Oder mehr? Denn wenn Frauen und ihre Inspiration es tun, bekommt alles eine neue Vision, eine neue Richtung, eine neue Ironie. Alles ändert sich und alles leuchtet mit neuen Farben und Schattierungen auf, denn das weibliche Universum ist eine riesige Palette mit unendlichen und immer neuen Farben! Eine witzigere, subtilere, sensibelere, schönere Intelligenz ... ... und Schönheit werden die Welt retten!